Gründerpreis Baden-Württemberg 2020: 1. Preis für das Startup AUCTEQ

Das Team von AUCTEQ: Frederik Gertz, Valentin Kramer, Karin Arregui, Philipp Wiedemann

Der Gründerpreis Baden-Württemberg der Sparkassen-Finanzgruppe versteht sich als Würdigung der Gründerszene im Land. Durch den Gründerpreis, der seit 1997 verliehen wird, machen die Sparkassen Unternehmer:innen in der Öffentlichkeit sichtbar und unterstreichen ihre Leistung und Bedeutung für die heimische Wirtschaft. Die Sparkassen sehen die Förderung von Gründungen als eine wichtige Aufgabe, jeder zweite Gründungskredit wird von einer der 51 Sparkassen im Land vergeben.

 

Der erste Preis geht 2020 an die AUCTEQ Biosystems GmbH. Das Startup entwickelt Bioreaktoren für die Zellkulturtechnik. Die Bioreaktoren wachsen mit den Zellkulturen, was eine kostengünstige, nachhaltige und sichere Produktion ermöglicht. „Durch das Mitwachsen des Reaktors sind Fragen der Kulturführung und der Medienversorgung während der Expansion von Zellkulturen beim AUCTEQ-System hervorragend gelöst. Auch sehen wir in den Reaktoren eine sehr gute Prozess-Performance“, freut sich Prof. Dr. Philipp Wiedemann, der AUCTEQ als Scientific Advisor begleitet.

 

Der Bioreaktor dessen Prototyp im Rahmen eines EXIST-Gründerstipendiums an der HS Mannheim in Richtung eines marktfähigen Prototyps weiterentwickelt wurde, befindet sich derzeit in der Kleinserienfertigung. Das Gründungsprojekt wurde in der Vergangenheit durch die Gründungsunterstützungsaktivitäten der Hochschule begleitet, die seit diesem Jahr eine neue Heimat in „MARS – Center for Entrepreneurship“ (BMWi – Förderprogramm „EXIST – Potentiale heben“, 2 Mio. Euro) gefunden haben.

 

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, die normalerweise bei der Ehrung in der Sparkassenakademie die Preise persönlich überreicht, sendet in diesem Jahr ihre Glückwünsche schriftlich. Baden-Württemberg sieht die Ministerin ungeachtet der aktuellen Einschränkungen als einen ausgezeichneten Standort für Neugründungen. Gründer:innen trügen mit ihrem fachlichen Knowhow, ihrem Mut und ihrer Kreativität nicht nur zur Innovationskraft Baden-Württembergs bei, sondern seien auch Vorbild und Inspiration für andere.